Bedeutung und Methoden alltagsintegrierter Sprachförderung in der Kindertageseinrichtung

zurück



Keine Online-Anmeldung möglich. Bitte laden Sie sich unter "Downloads" das entsprechende Anmreldeformular runter oder wenden Sie sich an die VHS-Geschäftsstelle in Döbeln (03431-678380).

Mittwoch, 30. Juni 2021 09:00–16:00 Uhr

Kursnummer YD50003
Kursleitung LakoS Landeskompetenzzentrum zur S.
Datum Mittwoch, 30.06.2021 09:00–16:00 Uhr
Gebühr 60,00 EUR
Ort

Döbeln, Straße des Friedens 9 a, Landratsamt
Straße des Friedens 9 a
04720 Döbeln

Downloads AnmeldeformularDL_Beschaeftigte AnmeldeformularDL_Arbeitgeber

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Die besondere Bedeutung von guten sprachlichen Fähigkeiten als Basis für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für die Teilhabe am sozialen, politischen und kulturellen Leben ist allseits bekannt. In den Bildungsplänen des Elementarbereiches aller deutschen Bundesländer steht daher die ganzheitliche Förderung von Sprache im Alltag im Vordergrund und ist als grundsätzlicher Bildungs- und Erziehungsauftrag in den Bildungsempfehlungen fest verankert. Doch was genau bedeutet das für die pädagogische Praxis?
In der Fortbildung erlernen Sie Methoden, um die Sprachentwicklung der Kinder im Alltag zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Referenten erarbeiten Sie zunächst wichtige Aspekte einer sprachförderlichen Dialoghaltung und lernen, mit welchen kommunikativen Signalen Kinder in den Dialog treten und wie pädagogische Fachkräfte den Spracherwerb im feinfühligen Dialog mit Kindern anregen können.
Vermittelt werden dabei Sprachlehrstrategien wie das korrektive Feedback, handlungsbegleitendes Sprechen oder der Einsatz sprachförderlicher Fragen sowie der Einsatz von Geschichtensäckchen und weiteren praktischen Varianten für Kindertagespflege, Krippe und den Kindergarten.
Schwerpunkte:
- Was ist alltagsintegrierte sprachliche Bildung und welche Vorteile ergeben sich daraus für pädagogisches Handeln und Kinder?
- Sprachvorbilder unter der Lupe, Gesprächskultur der Einrichtung
- Voraussetzungen und Bedeutung dialogischer Gesprächskultur
- Erkennen und Gestalten von Kommunikationssituationen mit Kindern und Eltern
- Zeit für Praxisaustausch
Referent: Herr Robert Jurleta, Projektkoordinator im Landeskompetenzzentrum zur Sprachförderung an Kindertageseinrichtungen in Sachsen (LakoS), Fortbildner zu Themen der sprachlichen Bildung
Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte aus Krippe und Kita, Tagespflegepersonen

mitzubringende Materialien

  • Schreibmaterial
  • Pausenverpflegung

LakoS Landeskompetenzzentrum zur S. Kursleitung


nach oben

Träger:

Mittelsächsische Kultur gGmbH
Brückenstr. 3
09599 Freiberg

Telefon: 03731 798-110
www.kultur-mittelsachsen.de

Geschäftsstelle

Döbeln
Bahnhofstr. 43
04720 Döbeln

Telefon: 03431 678380
vhs@vhs-mittelsachsen.de

Anfahrt & Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Freiberg
Petriplatz 3
09599 Freiberg

Telefon: 03731 1613060
vhs@vhs-mittelsachsen.de

Anfahrt & Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Mittweida
Heinrich-Heine-Str. 39
09648 Mittweida

Telefon: 03727 2612
vhs@vhs-mittelsachsen.de

Anfahrt & Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG